Erste IPad Schule im Oberland

Nach ihrer Schulausbildung stehen die jungen Menschen einer sich völlig veränderten digitalisierten Arbeitswelt gegenüber.
Mit unseren iPad-Klassen wollen wir die Realität in die Schule holen. Die Schüler müssen lernen eigenverantwortlich ...

mehr

Infoabend

Infoabend:
21. Februar 2017 ab 18 Uhr
Ab 18 Uhr haben Sie jeweils die
Möglichkeit, die Schulräume zu besichtigen
und sich bei den Lehrern
über den Unterrichtsstoff zu
informieren.

mehr

» zur "Mittleren Reife"

» kaufmännisch ausgerichtet

» 3 Einstiegsklassen

» in die 7. Klasse

» in die 8. Klasse

» und nach 9 Schuljahren Mittelschule, Realschule bzw. Gymnasium in die 10. Klasse

„Wir schätzen Schülerinnen der Wirtschaftsschule Pasold-Weißauer Holzkirchen als spätere Mitarbeiter sehr. Sie bringen ein umfangreiches kaufmännisches Wissen mit, welches bei der Ausbildung zur Bankkauffrau bzw. zum Bankkaufmann von großem Nutzen ist.“

Raiffeisenbank
Holzkirchen-Otterfing eG
Steffi Foldenauer, Leiterin Personal

Wir über uns

Die Wirtschaftsschule Pasold-Weißauer zählt zu den beruflichen Schulen. Sie wendet sich an junge Menschen, die sich für Fragen der Wirtschaft interessieren und sich neben einer guten Allgemeinbildung eine stärkere fachliche Ausbildung in wirtschaftskundlichen Fächern wünschen.

An der Wirtschaftsschule Pasold-Weißauer wird der Unterricht alters- und fachgerecht mit den neuesten Medien durchgeführt. Im fachpraktischen Unterricht kommen modernste elektronische Geräte zum Einsatz. Der Abschluss an der Wirtschaftsschule Pasold-Weißauer ist staatlich anerkannt und somit gleichwertig mit dem mittleren Bildungsabschluss der öffentlichen Schulen.

An der Wirtschaftsschule Pasold-Weißauer können auch Schüler zu einem mittleren Schulabschluss gelangen, deren Begabung mehr im praktischen und weniger im mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich liegt.

Sie ist Münchens einzige private Wirtschaftsschule, die ununterbrochen seit ihrer Gründung im Jahre 1926 eine Familientradition fortsetzt. An unserer Schule ist seit je her die Förderung statt Auslese die wichtigste Maxime.

Unsere Lehrkräfte haben alle ein volles Universitätsstudium, teilweise mit zweitem Staatsexamen, und sind durch die Regierung von Oberbayern überprüft und zugelassen.

Wir bemühen uns – und schaffen es auch – alle Stunden von krankheitsbedingt fehlenden Lehrkräfte nicht ausfallen zu lassen. Sie werden durch regulären Unterricht ersetzt.